AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Wetamin GmbH, Rümannstr. 74, 80804 München, gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Boris Sirota.

I.           Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten ausschließlich für die Vorteilspartner der Wetamin GmbH (nachfolgend „Wetamin“). Vorteilspartner von Wetamin sind ausschließlich Unternehmen, die mit Wetamin einen Vertrag über die Teilnahme am Wetamin-Vorteilsprogramm (nachfolgend „Vertrag“) abgeschlossen haben.

II.          Vertragsschluss

1. Durch die Absendung des ausgefüllten Angebots eines Interessenten kommt zwischen dem Interessenten und Wetamin noch kein Vertrag zustande. Der Interessent hat keinen Anspruch auf die Teilnahme am Wetamin-Vorteilsprogramm bzw. einen Vertragsschluss. Wetamin behält sich vor, das Angebot eines Interessenten zunächst zu prüfen und über die Aufnahme des Interessenten gesondert zu entscheiden.

2. Wetamin wird einem Interessenten innerhalb von 14 Tagen nach Zugang des Angebots schriftlich oder per E-Mail über die Ablehnung des Angebots oder die Aufnahme in das Vorteilsprogramm und damit den Vertragsschluss informieren. Durch den Vertragsschluss wird der Interessent zum Vorteilspartner.

3. Mit der Bestätigung über den Vertragsschluss wird Wetamin den Vorteilspartner über die Zugangsdaten zu seinem Vorteilspartneraccount und den Vorteilscode für seine Mitarbeiter informieren. 

III.         Gegenstand des Vertrags

1. Gegenstand des Vertrags zwischen Wetamin und dem Vorteilspartner ist der Verkauf von Vitamin- und Mineralstoffprodukten an Mitarbeiter des Vorteilspartner zu vergünstigten Konditionen über die Einkaufsplattform www.wetamin.com (nachfolgend „Plattform“). Zu diesem Zweck erhält der Vorteilspartner Zugang zu der Plattform und ist berechtigt, mittels eines speziellen Vorteilscodes, welcher ihm vom Vorteilspartner mitgeteilt wird, die über die Plattform angebotenen Vitamin- und Mineralstoffprodukten zu rabattierten Konditionen zu beziehen.

2. Gegenstand dieses Vertrages ist nicht das Verhältnis zwischen Wetamin und dem Kunden (Mitarbeiter des Vorteilspartners bzw. sonstige Verbraucher). Diese schließen mit Wetamin individuelle Kaufverträge über den Erwerb der Vitamin- und Mineralstoffprodukte ab, für welche gesonderte Bedingungen gelten.

IV.        Pflichten des Vorteilspartners

 1.  Bewerbung des Angebots/ Informationsveranstaltung

1.1.      Mit Abschluss des Vertrages ist der Vorteilspartner berechtigt, das Wetamin Vorteilsprogramm ausschließlich gegenüber seinen Mitarbeitern zu bewerben.

1.2.      Mitarbeiter des Vorteilspartners sind seine Angestellten, freien Mitarbeiter, Leiharbeitnehmer, Handelsvertreter sowie Mitglieder der Geschäftsführung bzw. des Vorstands.

1.3.      Der Vorteilspartner erklärt sich dazu bereit, den Gehaltsabrechnungen seiner Mitarbeiter in den ersten drei Monaten, beginnend ab dem ersten vollen Monat seit Abschluss des Vertrags, einen von Wetamin übermittelten Werbeflyer beizufügen.

1.4.      Der Vorteilspartner erklärt sich dazu bereit, seine Mitarbeiter während der Laufzeit des Vertrages einmal pro Jahr während der regulären Arbeitszeiten kostenfrei zwecks Vorstellung der Wetamin-Produkte durch Wetamin von der Arbeit freizustellen.

1.5.      Wetamin wird den Vorteilspartner 6 Monate im Voraus über die geplante Durchführung der Informationsveranstaltung informieren. Der Vorteilspartner ist berechtigt, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.B. betriebsbedingte Gründe), die Verlegung des Termins zu verlangen. Wetamin ist verpflichtet, den Termin zu verlegen, soweit ein berechtigter Grund vorliegt.

1.6.      Die Informationsveranstaltung wird maximal 45 Minuten betragen und in den Geschäftsräumen des Vorteilspartner erfolgen. Der Vorteilspartner wird Wetamin hierzu kostenfrei einen angemessenen Raum zur Verfügung stellen und verpflichtet sich, seinen Mitarbeitern die von Wetamin übermittelte Einladung zu der Informationsveranstaltung einen Monat vor dem Tag der Informationsveranstaltung mit einer Anmeldefrist von zwei Wochen per E-Mail weiterzuleiten. Die maximale Anzahl an Teilnehmern beträgt 50 Mitarbeiter.

2.  Datensatz des Vorteilspartners

2.1.      Für den Vorteilspartner wird mit Vertragsabschluss ein individueller Datensatz im System angelegt. Der Vorteilspartner erhält den Vorteils-Code zur Weitergabe an Mitarbeiter per email zugesendet.

2.2.      Dem Datensatz des Vorteilspartner sind folgende Informationen zum Vorteilspartner hinterlegt:

  • Name des Unternehmens
  • Unternehmenslogo
  • Art des gebuchten Vorteilspakets

3.  Weitergabe des Vorteilscodes

3.1.      Der Vorteilspartner ist verpflichtet, seine Mitarbeiter per E-Mail über den Abschluss des Vertrages mit Wetamin und die Möglichkeit einer Registrierung sowie Bestellung von Vitamin- und Mineralstoffpräparaten über www.wetamin.com zu informieren und den Mitarbeitern zum Zwecke der Bestellung den von Wetamin übermittelten Vorteilscode zur Kenntnis zu bringen.

3.2.      Eine Weitergabe des Vorteilscodes an Dritte, die nicht Mitarbeiter des Vorteilspartners sind (z.B. Mitarbeiter von Konzerngesellschaften, Kooperationspartnern und/oder sonstigen Geschäftspartnern oder befreundeten Unternehmen etc.) ist untersagt. Den Mitarbeitern des Vorteilspartner ist die Weitergabe des Vorteilscodes in den Nutzungsbestimmungen der Plattform ebenfalls entsprechend untersagt.

3.3.      Erlangt der Vorteilspartner Kenntnis davon, dass Mitarbeiter den Vorteilscode unberechtigt an Dritte weitergeben bzw. weitergegeben haben, wird der Vorteilspartner Wetamin unverzüglich über die unberechtigte Weitergabe informieren und Wetamin Auskunft über alle Informationen zur Weitergabe des Vorteilscodes erteilen, die der Vorteilspartner berechtigter Weise zu erlangen vermag. In diesem Zusammenhang ist der Vorteilspartner verpflichtet, seine Mitarbeiter dazu aufzufordern, ihm Auskunft über die unberechtigte Weitergabe und die Empfänger des Vorteilscodes zu erteilen.

3.4.      Erlangt Wetamin Kenntnis von der unberechtigten Weitergabe des Vorteilscodes, wird Wetamin den Vorteilscode des Vorteilspartners unverzüglich abändern und alle Bestellungen, die nach Kenntniserlangung von der unberechtigten Weitergabe unter diesem erfolgt sind unter Verweis auf die mögliche fehlende Bezugsberechtigung von Rabatten, ablehnen. Zudem behält sich Wetamin vor, den Vorteilspartneraccount vorrübergehend zu sperren, bis aufgeklärt werden konnte, ob unberechtigte Dritte unter Nutzung des Vorteilscodes unberechtigt Rabatte erhalten bzw. in Anspruch genommen haben.

3.5.      Im Falle der unberechtigten Weitergabe des Vorteilscodes durch den Vorteilspartner ist Wetamin zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags mit dem Vorteilspartner berechtigt (s.u.).

4. Informationen zu Mitarbeitern

4.1.      Wetamin behält sich vor, im Falle eines begründeten Verdachts bzgl. der unberechtigten Verwendung oder Weitergabe des Vorteilscodes (Vgl. Ziffer 3) beim Vorteilspartner Auskunft über die Anstellung der den Vorteilscode verwendenden vermeintlichen Mitarbeiter zu verlangen. Der Vorteilspartner ist verpflichtet, Wetamin unverzüglich zu bestätigen, ob der vermeintliche Mitarbeiter bei ihm beschäftigt ist.

5. Zahlungen

5.1.      Wetamin stellt dem Vorteilspartner die monatlichen Beträge entsprechend des vereinbarten Vorteilspakets für ein Jahr im Voraus in Rechnung. Die Rechnungstellung erfolgt erstmalig innerhalb von 14 Tagen nach Unterschrift des Vertrages und in den Folgejahren am Tag des Vertragsabschlusses.

5.2.      Die Rechnungsbeträge sind jeweils mit Zugang der Rechnung fällig und innerhalb von 14 Tagen auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen.

5.3.      Die in dem Anschreiben angegebenen Preise sind Nettopreise und werden zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.

V.         Leistungen von Wetamin

1. Leistungsangebot

1.1.      Wetamin stellt dem Vorteilspartner seine Plattform ab dem Beginn des Vertragsverhältnisses grundsätzlich an 365 Tagen im Jahr nach dem Prinzip „best-effort“ zur Verfügung. In Zeiten geplanter Nichtverfügbarkeit steht die Plattform nicht zum Abruf und/oder zur Nutzung zur Verfügung. Zu den Zeiten geplanter Nichtverfügbarkeit gehören insbesondere:

  • diejenigen Zeiten, zu denen der Hosting-Dienstleister von Wetamin seine Dienste nicht zur Verfügung stellt und die Plattform daher nicht abrufbar ist;
  • Zeiten, in denen Störungen in oder aufgrund eines Zustands von nicht von Wetamin oder seinen Erfüllungsgehilfen bereit zu stellenden Teilen der für den Abruf der Plattform erforderlichen technischen Infrastruktur bestehen;
  • Zeiten, in denen Störungen oder sonstige Ereignisse, die nicht von Wetamin oder einem seiner Erfüllungsgehilfen (mit)-verursacht sind, bestehen;
  • Zeiten, in denen der Abruf und/oder die Nutzung der Plattform aufgrund höherer Gewalt gestört oder nicht möglich ist;
  • Zeiten, die zwischen den Parteien gesondert vereinbart wurden.

1.2.      In den Zeiten geplanter Nichtverfügbarkeit hat der Vorteilspartner keinen Anspruch auf den Abruf bzw. die Nutzung der Plattform. Dies gilt auch für den Fall, dass die Plattform zu Zeiten geplanter Nichtverfügbarkeit zeitweise abrufbar oder nutzbar sein sollte.

1.3.      Soweit die Ursache der Nichtverfügbarkeit der Plattform auf eine Handlung oder Unterlassung von Wetamin zurückzuführen ist, trägt Wetamin dafür Sorge, dass die Abrufbarkeit und Nutzbarkeit der Plattform in angemessener Zeit wiederhergestellt wird.

2.  Registrierung von Mitarbeitern

Wetamin verpflichtet sich, den Mitarbeitern der Vorteilspartner, ebenfalls im Rahmen des vorbeschriebenen Leistungsangebots, die Möglichkeit einzuräumen, sich auf der Plattform zu registrieren und unter Nutzung des Vorteilscodes des Vorteilspartner Bestellungen zu Rabatten, entsprechend des vom Vorteilspartner abgeschlossenen Vorteilspakets, zu tätigen. Wetamin behält sich allerdings vor, die Registrierungen der Mitarbeiter zu prüfen und im Einzelfall aus Gründen eines berechtigten Interesses (z.B. offensichtliche „Spaßregistrierung“, offensichtlich unrichtige Angaben) abzulehnen. Der Vorteilspartner hat keinen Anspruch gegen Wetamin auf Registrierung von bestimmten Mitarbeitern.

VI.        Nutzungsrechte

Wetamin räumt dem Vorteilspartner ein einfaches, auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränktes und nicht unterlizenzierbares bzw. nicht übertragbares Recht ein, die Plattform zu nutzen, soweit es im Rahmen dieser AGB zulässig ist.

VII.       Laufzeit und Kündigung

1. Der Vertrag mit dem Vorteilspartner läuft auf unbestimmte Zeit.

2. Der Vertrag über das Vorteilspaket S ist jederzeit bis vier Wochen vor Ablauf des Zeitpunkts der Registrierung ordentlich kündbar. Die Kündigung muss per Fax oder Post erfolgen.
 
3. Die ordentliche Kündigung ist für Verträge über die Vorteilspakete M und L ist für 1 Jahr ausgeschlossen. Nach Ablauf von 1 Jahr kann der Vertrag mit einer Frist von drei Monaten vor Ablauf des Abrechnungszeitraums ordentlich gekündigt werden.
 
4. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn

a)         der Vorteilspartner den ihm mitgeteilten Vorteilscode an sonstige Dritte weitergibt, die nicht Mitarbeiter seines Unternehmens sind;

b)         der Vorteilspartner seinen Zahlungspflichten nicht nachkommt;

c)         der Vorteilspartner den geänderten AGB innerhalb der Frist von 21 Werktagen widerspricht;

d)         der Vorteilspartner gegen die Regelung zu den Nutzungsrechten verstößt;

Vor Ausspruch der außerordentlichen Kündigung ist Wetamin verpflichtet, den Vorteilspartner im Hinblick auf den Vertragsverstoß abzumahnen und ihn unter Setzung einer angemessenen Frist zur Einhaltung der verletzten Pflichten aufzufordern. Bei fortgesetzten oder wiederholten Verstößen ist eine zweite Abmahnung nicht erforderlich.

VIII.      Gewährleistung, Haftung

1. Wetamin haftet dem Vorteilspartner bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit für alle von Wetamin sowie ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden unbeschränkt.
 
2. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Wetamin im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.
 
3. Im Übrigen haftet Wetamin im Falle leichter Fahrlässigkeit nur, soweit Wetamin eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt hat. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Die vorstehenden Ziffern bleiben unberührt.
 
4. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.
 
5. Die von Wetamin betriebene Plattform ist mittels einer standardmäßigen SSL-Verschlüsselung geschützt. Dennoch hat Wetamin auf den Transport von Daten über das Internet oder das WWW keinen Einfluss. Wetamin übernimmt daher keine Gewähr dafür, dass über bzw. an die Plattform gesendete Befehle und/oder Nachrichten vollständig und/oder richtig bzw. inhaltlich korrekt die Plattform erreichen oder richtig angezeigt werden.

 IX.        Datenschutz

 Wetamin verpflichtet sich zur Einhaltung der auf den Vorteilspartner anwendbaren datenschutzrechtlichen Vorschriften, soweit Wetamin zur Durchführung und Erfüllung dieses Vertrages personenbezogene Daten des Vorteilspartner verarbeitet 

X.         Änderung der AGB/Sonstiges

1. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. Wetamin behält sich vor, die unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen dieses Vertrages durch wirksame Regelungen zu ergänzen oder zu ersetzen, deren Regelungsgehalt der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung am nächsten kommt.
 
2. Ändert Wetamin die AGB, wird Wetamin den Vorteilspartner über die Änderung per E-Mail informieren. Der Vorteilspartner kann der Änderung innerhalb von 21 Werktagen nach Zugang der Änderungsmitteilung widersprechen, worauf Wetamin den Vorteilspartner ausdrücklich hinweisen wird. Wetamin wird den Vorteilspartner weiterhin darauf hinweisen, dass die Änderungen der AGB nach Ablauf der Frist von 21 Werktagen gültig werden, sofern der Vorteilspartner den Änderungen nicht widersprochen hat. Widerspricht der Vorteilspartner den Änderungen der AGB wird Wetamin den Vertrag mit dem Vorteilspartner außerordentlich kündigen.
 
3. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist München.

 

 

To Top