New Work und der Vitaminhaushalt: Die Mischung muss stimmen 

  • Startup Wetamin bietet spezielle Vitamin- und Mineralstoffmischungen für Berufsgruppen
  • Arbeitgeber in der Pflicht: Gesunde Mitarbeiter sind produktiver

München, 26. November 2019 – Die moderne Arbeitswelt ist mobil, zwischen Homeoffice, Büro und Café kann alles als Schreibtisch genutzt werden. Der Stress fordert den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt besonders heraus. Das Münchner Startup Wetamin schließt die Lücke mit speziellen Vitaminmischungen, die speziell auf verschiedene Berufsgruppen und Belastungsprofile zugeschnitten sind. „Es gibt einen enorm großen Markt für die verschiedensten Präparate und Versprechungen, aber keinen Anbieter, der spezifische Mischungen für menschliche Belastungsszenarien anbietet. Zumal eine Menge der orthomologischen Produkte am Markt viel Geld kostet und zu mehr als 50 Prozent aus Zucker besteht“, sagt Boris Sirota, Geschäftsführer von Wetamin.

Wetamin for Work

Zucker sucht man in den Mischungen von Wetamin vergebens – sämtliche Produkte kommen ohne die süßende Zutat aus. An den Rezepturen und dem Geschmack hat das Team lange gearbeitet, ehe alle Parameter stimmten. „Zucker macht solche Produkte schmackhaft und wird daher in Massen in der Industrie verwendet. Das wollten wir eliminieren – schließlich stehen wir für Gesundheit“, sagt Sirota. Wetamin ist der bisher einzige Vitalstoffanbieter in Deutschland mit Berufsgruppenbezug. Das Angebot richtet sich derweil nicht nur an Endanwender, sondern auch an Arbeitgeber. Vitalstoffe beeinflussen nicht nur das Immunsystem, sondern auch andere wichtige Körper- und Organfunktionen, wie Augen, Gehirn, Nerven- oder das Verdauungssystem. Fitte Mitarbeiter haben weniger Krankenstand, und Sorge um die Mitarbeitergesundheit erzeugt ein positives Arbeitgeberimage. Abgesehen davon ist die Gesundheitsförderung durch Sachbezug § 8 Abs. 2 EStgB und Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten nach § 20a SGB V steuerfrei. 

Gründung aus eigenem Vitaminbedarf

Zunächst startet das Unternehmen mit vier ideal kombinierten Mischungen, die unterschiedliche Belastungen kompensieren. Von Augen-, Gehirn- und Muskelfunktion bis hin zu Verdauungs- und Nervensystem: Mikronährstoffe, Vitamine und Mineralien bestimmen die Abläufe. Die Geschichte von Wetamin beginnt schon im Jahr 2004, während eines harten IT-Projektes, in dem niemand der Beteiligten ausfallen durfte. Also suchten sich die Teammitglieder rund um Boris Sirota Vitaminmischungen. Jahre später begeistern sich die Teammitglieder immer noch für Vitamine und Mineralstoffe – und entwickeln die Idee, Wetamin zu gründen. „Für Menschen mit beruflich und privat bedingten Spitzenanforderungen ritualisiert Wetamin einen digitalisierten Service und die bedarfsoptimierte Vitalstoffpflege – Wetamin bezieht dabei auch die Arbeitgeber ein.“, sagt Boris Sirota. Das Produkt wurde komplett in Deutschland und Österreich entwickelt und wird auch dort hergestellt. 

Mit der Wetamin GmbH können Unternehmen eine neue Seite von Corporate Social Responsibility zeigen und den Mitarbeitern spezifische Vitalstoffmischungen für den Bedarf der modernen Arbeitswelt anbieten. Wetamin ist der bisher einzige Vitalstoffanbieter in Deutschland mit Berufsgruppenbezug. Die Produkte und Rahmenbedingungen können online unter Wetamin.de spezifiziert werden, die Lieferung erfolgt direkt ins Unternehmen. Natürlich können die Produkte auch direkt vom Endverbraucher bestellt werden. 

Weitere Informationen: Wetamin GmbH, Rümannstr. 74, 80804 München,
E-Mail: presse@wetamin.com, Web: www.wetamin.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH, Tel. 0611/973150, E‑Mail: team@euromarcom.de

To Top